Edis Blog Korsika 2018 Urlaub

30.08 – 4. Etappe – Haut-Asco => Tighiettu

on
30. August 2018

Eine relativ angenehme Nacht, bis auf die Zimmernachbarin, die um 5:08 schon ihr Equipment im Zimmer gepackt hat. Frühstück war spärlich Weißbrot (aus Pappe) und Marmelade, nicht gerade üppig für die bevorstehende Tour.

Die Etappe mit sehr viel rauf und sehr viel runter, hoch ging es 1242 und runter 999 m, laut Wanderführer die schwierigste auf dem GR20. Das passt denn nach meinem Empfinden eine sehr anspruchsvolle Etappe mit vielen alpinen Klettersteigen z. T. mit und auch ohne Sicherung. Nach den vorhergehenden Etappen und den vielen Höhenmetern und km in den Beinen eine echte Herausforderung, belohnt durch gigantische Ausblicke in die Berge Korsikas. Ein einmaliges Erlebnis aber nichts für Untrainierte. Tighiettu war schon von Weitem zu sehen unten in dem Tal, die Hütte steht auf Stelzen und kann nachts bei Wind ganz schön schwanken.

Hier hatten wir wieder eine Massenunterkunft mit 12 Personen nur teilweise belegt, wir zwei, sechs Italiener und ein Franzose.

Unterhalb der Hütte gibt es einige Gumpen, einen davon haben wir aufgesucht und ein erfrischendes Bad genommen, wider den Aussagen der Wirtin war das Wasser eigentlich nicht so kalt.

Zum Abendessen gab es wieder mal Nudeln, diesmal Spaghetti mit Tomaten Thunfisch Soße. Beim Essen und danch hatten wir nette Gesellschaft mit der Truppe aus Polen, die uns schon über mehrere Etappen begleitet haben, interessante Gespräche und nette Leute. Die Nacht mit Ohrstöpseln ging gut, unsere Zimmernachbarn, die Italiener waren auch recht angenehm.

Steil und schwierig nach oben

Ein letztes Schneefeld am Ansteig

Hohe Berge vor dem Monte Cinto

Panorama beim Blick zurück

Ein Loch im Fels, sieht ähnlich aus wie Capu Tafunatu

Berglandschaft Panorama, schroffes felsiges Gelände. Einige Schneefelder sind noxh übrig

Die felsige Berglandschaft, da müssen wir durch

Der Ansteig zum Monte Cinto, hinter dem Beg herum geht´s zum Monte Cinto hoch

Der Monte Cinto – höchster Berg auf Korsika

Lac di Monte Cinto

Ganz schön hoch oben

Schöne Gumpen zum Baden, den haben wir ausprobiert

Schöne Gumpen zum Baden

Das Ziel in Sichtweite: Tighjettu

Ankunft in Tighiettu, die Hüüt des Refuge auf Stelzen

Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos:

Gesamtstrecke: 18530 m
Maximale Höhe: 2563 m
Minimale Höhe: 1428 m
Gesamtanstieg: 1495 m
Gesamtabstieg: -1260 m
Gesamtzeit: 08:06:44
Download file: 08_Korsika_Wandern_4_Etappe_Haute-Asco_-_Tighiettu.gpx
TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Beiträge nach Monat auswählen
Über mich
Wie viele ....
  • 22
  • 6.945