Edis Blog Korsika 2018 Urlaub

03.09 – 9. + 10. Etappe – Petra Piana => Onda => Vizzavona

on
3. September 2018
Immer in luftiger Höhe

Frühstück im Kochraum gemeinsam mit jeder Menge Franzosen die endlos palavern, nervig … ist halt ein anderes Volk – spärlich mit Papp Toast, ein paar Keksen und löslichem Kaffee wie immer.

Wie immer unglaubliche Panorama Aussichten

Nach der Morgentoilette und dem Verstauen der ganzen zum Teil feuchten Sachen. In der Nacht hatte es  drei Grad. Im Zelt ist am Morgen das Wasser in der Ecke zusammengelaufen, so feucht war  es.

Wo geht´s lang? Zum Bahnhof oder zum Col?

Für die 9. Etappe gibt es zwei Varianten, eine über den grat und eine durchs Tal. Wir haben die Gipfel Variante gewählt, die man nur bei gutem Wetter und wenig Wind machen kann. Wetter war gigantisch gut bis zur ersten Hälfte der 10. Etappe, die wir gleich noch angehängt haben.

Hotel Monte Cinto
die Lounge im Hotel
Der Speisesaal

Für gesamten zwei Etappen von heute sind so zu beschreiben:

Gipfelstürmer, Höhenmeter Fresser, km Vernichter, Panoramatour mit viel Wetter Glück!

Insgesamt ca. 1500 n hoch und 2200 m runter bei 23 km Entfernung und etwa sieben Gipfeln.

Panorama, gutes Wetter was will man mehr

Auf der zweiten heutigen Etappe also der zehnten gesamt Etappe waren beide die West-Küste und die Ost-Küste zu sehen, auf sämtliche Gipfel rings um freie Sicht, keine Wolke, einfach unglaublich beeindruckend und nicht zu toppen mit Allem was ich bisher gesehen / erlebt habe!

Leckerer Salat vorab
Deftige Portionen zur Stärkung
was das Herz begehrt

Der letzte Teil, der beschwerliche Abstieg war dann der unangenehme Teil, unspektakulär und anstrengend. Auf dem Teilstück haben wir dann noch einige unnötige km gemacht, da wir nicht genau wussten wo das Gite und Hotel sind und uns auf unzuverlässige Ratschläge einiger Anwohner, die auch unterwegs waren verlassen haben.

Der Efeu wächst von Draussen in den Speisesaal an der Decke entlang
Gute Auswahl an Weinen

Letztendlich angekommen im Hotel, warme Dusche, gutes frisches Essen, alle Kleider waschen lassen. Ein gemütliches warmes Bett, nicht feucht und kalt … naja, die Zivilisation halt. Man ist sehr verwöhnt und genießt es auch, aber spartanisch unterwegs zu sein ist auch eine (Lebens-) Art zurecht zu kommen.

EIne Kappelle neben dem Hotel

Heute waren keine von den Weggefährten mehr hier, die wir unterwegs kennengelernt haben, also nach dem Essen aufs Zimmer, noch ein wenig recherchieren wie es morgen weiter geht und dann erholsam schlafen.

Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos:

Gesamtstrecke: 24101 m
Maximale Höhe: 2080 m
Minimale Höhe: 1142 m
Gesamtanstieg: 1663 m
Gesamtabstieg: -2341 m
Gesamtzeit: 10:43:59
Download file: 12_Korsika_Wandern_9_u_10_Etappe_Petra-Piana_ueber_Onda_-_Vizzavona.gpx

TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Beiträge nach Monat auswählen
Über mich
Wie viele ....
  • 23
  • 6.996