Edis Blog Korsika 2018 Urlaub

02.09 – 8. Etappe – Manganu => Petra Piana

on
2. September 2018

5:45 Uhr raus aufs Klo und morgen Toilette, in dem Schlafraum war kaum Luft zu kriegen. Frühstück mit dem Brot und Honig aus den Vorräten. Nachdem alles gepackt war ging es los einige Minuten nach sieben. Die Etappe war im Wanderführer als schwierig eingestuft, die Kletterstellen waren nicht schwer aber anstrengend und es waren viele solche Passagen. Es ging erst mal hoch auf 2003 m, dann ständig hoch und runter gegen Ende dann um den Berg und hoch auf 2210 m zum Bocca Muzella. Von dort dann noch eine gute Stunde über schlechte Wege wieder runter bis zum Refuge Petra Piana. Es liegt auf 1840 m, im Schlafraum alles mit Bettwanzen verseucht, daher ist Zelten im Biwack angesagt.

Nachdem das Zelt bezogen und ist vorbereitet ist erst mal was Warmes essen. Das könnte eine empfindlich kalte Nacht werden. Unterwegs hat es mal eine halbe Stunde geregnet, so dass wir die Regenjacke anziehen mussten und den Rucksack Regenüberzug umlegen. Hier gibt es mal wieder Empfang aber keinen Strom und Möglichkeit zum irgend was aufladen. Später haben wir nich zum Abendessen chinesische Nudeln, die wir mitgenommen hatten. Dann wird es wohl ein kurzer Abend wenn’s so kühl ist. Um vier hat es angefangen leicht zu regnen, da haben wir uns ins Zelt verzogen incl. Rucksäcke. Im Schlafsack ist es gemütlich warm und ich kann hier am Blog schreiben und Bilder hochladen. Mal sehen ob wir uns noch mal aufraffen aus dem Zelt zu kommen.

Es ging erst mal hoch auf 2003 m, dann ständig hoch und runter gegen Ende dann um den Berg und hoch auf 2210 m zum Bocca Muzella. Vom dort dann noch eine gute Stunde über schlechte Wege wieder runter bis zum Refuge Petra Piana. Es liegt auf 1840 m, im Schlafraum alles mit Bettwanzen verseucht, daher ist Zelten im Biwack angesagt. Nachdem das Zelt bezogen und ist vorbereitet ist erst mal was Warmes essen. Das könnte eine empfindlich kalte Nacht werden. Unterwegs hat es mal eine halbe Stunde geregnet, so dass wir die Regenjacke anziehen mussten und den Rucksack Regenüberzug umlegen. Hier gibt es mal wieder Empfang aber keinen Strom und Möglichkeit zum irgend was aufladen. Später haben wir nich zum Abendessen chinesische Nudeln, die wir mitgenommen hatten. Dann wird es wohl ein kurzer Abend wenn’s so kühl ist.

Um vier hat es angefangen leicht zu regnen, da haben wir uns ins Zelt verzogen incl. Rucksäcke. Im Schlafsack ist es gemütlich warm und ich kann hier am Blog schreiben und Bilder hochladen. Mal sehen ob wir uns noch mal aufraffen aus dem Zelt zu kommen.

Die Zeltstadt in Petra Piana
Zelten ist angesagt wegen Bettwanzen im Refuge

Zelten ist angesagt wegen Bettwanzen im Refuge


Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos:

Gesamtstrecke: 13606 m
Maximale Höhe: 2199 m
Minimale Höhe: 1579 m
Gesamtanstieg: 1160 m
Gesamtabstieg: -931 m
Gesamtzeit: 06:17:44
Download file: 11_Korsika_Wandern_8_Etappe_Manganu_-_Petra_Piana.gpx

TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Beiträge nach Monat auswählen
Über mich
Wie viele ....
  • 4
  • 5.857