Edis Blog Laui Tierwis Säntis Wandern

10. Juli 2023 Wanderung Laui, Stosssattel, Tierwis, Säntis

on
10. Juli 2023

Wie schon erwähnt haben wir kurz vor dem Parkplatz Laaui noch eine kleine Kaffeepause gemacht in Neeslau in einem Cafe an der Strasse. Von dort waren es noch ca. 15 min etwa 11 km bis zum Ziel. Angekommen am Parkplatz Laui haben wir die Parkgebühren bezahlt am Automaten (kostet 5 Fr. / Tag) und haben dann unsere Rücksäcke gepackt für den ersten Teil unserer Wanderung zur Tierwis Hütte und zum Säntis. Vom Parkplatz aus ging es Richtung Schrenit. Lauchwies, Silberplatten. Nicht weit vom Parkplatz waren schon die Churfirsten und der Säntis in der Entfernung zu sehen. Weiter ging es steil nach oben bis vorbei am Klettergarten, wo wir kurz davor noch eine kurze Trinkpause gemacht haben. Vorbei an einigen Hütten kamen wir dann zu der Schrenit Hütte, die bewirtschaftet war aber als wir vorbei gingen war niemand zu sehen. Weiter steil nach oben auf teilweise rutschigen Schotterpisten und Felspassagen ging es dann über eine Wiese auch sehr steil nach oben. Im letzten Teil der Wiese lag der Kadaver eines Schaflamms, das wohl irgend ein Raubtier gerissen und teilweise verspeist hatte. Nach der Wiese ging es auf felsigem Weg weiter zum Stosssattel, wo wir noch kurz den Gipfel bestiegen haben. Nachdem wir wieder unten waren gings weiter unterhalb vorbei an den Silberplatten auf schwierigem Gelände weiter Richtung  Tierwis Hütte. Knapp unterhalb vom Grenzchopf haben wir ein Murmeltier gesehen. Jetzt war es zur Tierwis Hütte nicht mehr weit.

Kurz darauf sind wir an der Hütte angekommen und haben dort erst mal ein kühles Qöllfirsch getrunken. Ich hatte bis zur Hütte noch nicht genug und bin dann noch hoch zum Säntis über ein steiles sehr rutschiges Schneefeld die Himmelsleiter rauf, oben einige Fotos gemacht und den normalen Weg wieder zurück. Hat noch locker gereicht fürs Abendessen um 18:00 Uhr.

Am Ende hatte ich knappe 2000 hm und etwa 16 km und auch genug getan. Zufrieden und erschöpft. Das Abendessen war ansich ja nicht schlecht aber nicht wirklich viel für den Kalorienverbrauch den ich / wir hatten. Eine Getreidesuppe, eine Wurst mit spärlichen Beiliagen und am Schluß noch ein kleines Stück Kuchen.

Wir sind dann nach dem Essen noch draussen gesessen. Es wurde empfindlich kühl und selbst mit Jacke hab ich gefroren. Wir haben die Steinböcke beobachtet, die langsam aber sicher von unten immer weiter Richtung Hütte hoch kamen. Die Wirtsleute … Fr. Schoop hat uns dann erzählt, dass sie jeden Abend kommen. Kurz davor hat ein Sohn von ihr auf den Felsen vor der Hütte Salz ausgestreut. Auf das waren die Steinböcke aus und deswegen sind sie auch ganz hoch gekommen. Als wir sie fotografiert haben waren sie nicht mehr als drei oder vier Meter von uns weg, so nah hab ich Steinböcke noch nie gesehen. Es war eine Mutter mit sechs Jungen die das Salz aufgeleckt haben.

Von der Tierwis hat man hinunter zur Schwägalp gesehen, wo die Säntis Seilbahn Station ist. Wir sind an dem Abend recht zeitig ins Bett und hatten in dem Massenlager den ganzen Raum für uns, normalerweise ist der Raum für 12 Personen ausgelegt. An dem Abend war sonst niemand da und wir waren tatsächlich alleine … schön ruhig und erholsam bis am nächsten Morgen. Weiter gehts im nächsten Beitrag vom 11.07.2023

Viel Spaß beim Schmökern.

Gruß

Edi

Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos

Wanderung Laui, Stosssattel, Tierwis, Säntis – 10. Juli 2023

Gesamtstrecke: 22830 m
Maximale Höhe: 2433 m
Minimale Höhe: 1085 m
Gesamtanstieg: 2217 m
Gesamtabstieg: -1267 m
Gesamtzeit: 08:07:12
Download file: 2023-07-10-edi-teppert-com-WanderungenSaentisTierwis.gpx

TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Über mich
Wie viele ....
  • 33
  • 78.405