Edis Blog Laui Tierwis Säntis Wandern

11. Juli 2023 Wanderung Tierwis, Silberplatten, Gäppelensee, Parkplatz Laui

on
11. Juli 2023

Das ist der Beitrag zum zweiten Teil unserer Wanderung, der Rückweg von der Tierwis Hütte über die das Gipfelkreuz au den Silberplatten zum Gäppelensee hinunter und zurück zum Parkplatz Laui wo unser Auto geparkt war.

Nach der Übernachtung in der Tierwis Hütte im Massenlager, das glücklicherweise in dem Zimmer wo wir untergebracht waren nur von uns besetzt war, waren wir schon sehr früh wach, bevor das Frühstück verfügbar war. Ich bin noch ein paar Meter Richtung Grenzchopf zu einem Gipfelkreuz gelaufen und habe da einige BIlder gemacht. Danach so gegen sieben sind wir dann in die Hütte und haben das Frühstück zu uns genommen, das zu unserer Halbpension gehörte. Das war ebenso spärlich wie das Abendessen, immerhin konnten wir reichlich Kaffee trinken aber Brot war begrenzt und so richtig was bunkern für die anstrengende Wanderung war eher nicht.

Egal, es war gut und wir sind satt geworden und haben es genossen auf der Hütte zu sein. Einfach die Ruhe geniessen mit wenigen Leuten, die auch übernachtet hatten und mit uns gefrühstükt haben. Kein Stress keine Vepflichtungen, die eingehalten werden müssten. Einfach nur unsere Wanderung geniessen und in aller Zeit der Welt wieder hinunter kommen zum Auto.

Nach dem Frühstück war Rucksack Packen angesagt. Der Seidenschlafsack, alles andere Equipement musste wieder eingepackt werden und das Bett sollte auch gerichtet werden. Unten im Speiseraum haben wir dann unsere Wasserblasen gefüllt mit Marschtee, damit wir mit Getränken versorgt waren für den Abstieg. Es war geschmacklich so irgend was mit Hagebuttentee oder Kräuter.

Dann haben wir den Rückweg angetreten und die Route vorbei am Grenzchopf. Die Route liegt in St. Gallen, aber die Grenze zu Appenzell Ausserrhoden liegt ganz dicht an dem Wanderweg den wir genommen haben. Wir sind auf dem Weg eher weiter oben geblieben, weil wir noch zum Gipgelkreuz der Silberplatten wollten. Dort haben wir nicht den gemütlichen Wanderweg genommen sondern sind die Platten hoch gegangen, war schon etwas Kletterei dabei. Auf dem weiteren Weg sind wir dann an den SIlberplatten direkt steil auf einer Schotterpiste runter, was sehr mühsam und anstregend war. Danach sind wir weiter auf dem Weg, den wir schon hoch gekommen sind gelaufen. Vorbei an dem Unterstellplatz wo die Schafe waren. Der Kadaver war übrigens nicht mehr da.

Weiter unten kam dann die Schrenit Hütte, diesmal war jemand da und wir haben eine kurze Rast mit einer Limo gemacht und dikutiert ob man unten am Gäppelensee schwimmen kann und was da so alles drin rum schwimmt. Laut Erzählung der Wirtin gibt es am Ufer Blutegel. Der weitere Weg war eher angenehm zu gehen, da es nicht so steil felsig war und Richtung Gäppelensee die Wege breiter und besser ausgebaut waren. Am Gäppelensee ist der Kollege dann in den See um eine Runde zu schwimmen. Ich hatte keine Wechselkleidung dabei und hab es daher gelassen. Vom See aus ist es dann ein Schotter- oder Teerweg und nicht steil bis zum Parkplatz. Wir waren recht zeitig zurück und konnten in Ruhe alles für die Rückfahrt einpacken und dann losfahren.

Kurz nach der Abfahrt haben wir in Wildhaus-Alt St. Johann in einem Cafe dann noch einen Kaffee getrunken bevor wir dann weiter gefahren sind. Die Rückfahrt war ganz ok, wir sind recht gut voran gekommen und waren dann so gegen 17:00 Uhr zu Hause.

Es ist interessant und Bilderreich hier zu schmökern.

Gruß

Edi

Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos

Wanderung Tierwis, Silberplatten, Gäppelensee, Parkplatz Laui – 11. Juli 2023

Gesamtstrecke: 14292 m
Maximale Höhe: 2128 m
Minimale Höhe: 1120 m
Gesamtanstieg: 593 m
Gesamtabstieg: -1564 m
Gesamtzeit: 04:31:38
Download file: 2023-07-11-edi-teppert-com-WanderungenSaentisTierwis.gpx

TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Über mich
Wie viele ....
  • 33
  • 78.405