Edis Blog Radfahren Radtouren in der Umgebung

18. Oktober 2020 Rennrad Tour – Indian Summer Tour Kloster Kirchberg

on
18. Oktober 2020

Am heutigen Sonntag war das Wetter noch mal so gut, dass wir eine schöne Tour machen konnten. Kollege hat sich wieder mal ins Zeug gelegt und was nettes geplant, das wir dann auch so gemacht haben. Ziel war klar: Kloster Kirchberg. Da wir in Rottweil gestartet sind kam noch eine Schleife dazu. Der Tourverlauf ging erst mal nach Göllsdorf dann Feckenausen hoch, in Schömberg am Stausee vorbei nach Dormettingen. Weiter den Hungerberg hoch durch Geislingen, Erlaheim, Gruol, Haigerloch.

Von Haigerloch ging es vorbei an Trilfingen und dann durch Bad Imnau, da kommt das bekannte Mineralwasser “Bad Imnauer Fürstenquelle” her, das ist ein Verbund von verschiedenen Minealwasserquellen und hat seinen Sitz in Bad Imnau (siehe Wikipedia: Bad Imnau). Durch das Eyachtal nach Eyach, ein wunderschönes herbstliches Bild bot sich da, die Bäume in allen Brauntönen zwischen den Nadelbäumen. Die nächste große Stadt dann Horb mit der schönen Altstadt. Dann der Richtungewechsel … weiter nach Isenburg, duch Empfingen über Weiherhof dann den Kirchberg hoch zum Kloster Kirchberg.

Im Kloster haben wir uns eine Pause gegönnt und Kaffee und Kuchen zu uns genommen. Im Cafe war sehr viel los, eine lange Schlange, alle mit Maske … Corona lässt grüßen. Die Temperaturen haben gute warme Kleidung erforderlich gemacht, die sich dann in dem Cafe erst mal sehr feucht und verschwitzt angefühlt hat. Der Start nach der Pause war dann auch kühl und es ging lange wieder warm zu werden, so richtig auf Temperatur konnte mal nicht mehr kommen.

Nach der Pause weiter auf der Tour ging es dann vorbei an Bernstein nach Heiligenzimmern, durch Binsdorf an der parallelen Stasse, die wir auf der Hinfahrt gefahren sind dann vorbei an Isingen, durch Leidringen, runter nach Rotenzimmern. Weiter hoch nach Irslingen und schliesslich durch Dietingen am Aufzugsturm vorbei nach Rottweil runter über den Necker, hoch über das Viadukt durch die Stadt, dann war es geschafft.

Auf dem letzten Ansteig das Viadukt hoch habich mal kurz meine Grenze überschritten und einen Krampf im Oberschenkel bekommen, musste kurz stoppen, hab dann aber den Rest zum Glück noch (schön langsam) zu Ende gebracht.

Auf jeden Fall eine herrliche Tour, bei der immer wieder die Sonne raus kam. Landschaftlich sehr schön mit den Herbstlichen Farben der Bäume. Bei den Temperaturen so lange Strecken zu fahren ist aber grenzwertig. Vom Schwitzen sind die ganzen Klamotten recht nass, das ist unangenehm. Die niedrigen Temeraturen zollen ihren Tribut, zumindest bei mir, ich war ganz schön platt am Ende. Allerdings muss man anerkennen, dass wir wirklich recht zügig unterwegs waren. Ein Schnitt von 26 -27 km/h ist nicht ohne.

Viel Spaß beim Schmökern und Bilder schauen

Edi

Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos

Indian Summer Tour Kloster Kirchberg – 18.10.2020:

Gesamtstrecke: 114565 m
Maximale Höhe: 740 m
Minimale Höhe: 371 m
Gesamtanstieg: 2301 m
Gesamtabstieg: -2301 m
Gesamtzeit: 05:23:15
Download file: 2020-10-18-edi-teppert-com-IndianSummerTourKlosterKirchberg.gpx

TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Beiträge nach Monat auswählen
Über mich
Wie viele ....
  • 8
  • 6.856