Edis Blog Wandern

11. März 2023 Walking Tour Bürgle Kapelle, Lembergsattel + Turm

on
11. März 2023

Heute nach der Arbeit auf dem Heimweg war das Wetter sonnig und Wolkenlos, auf dem Rückweg wieder mal eine Gelegenheit beim Lemberg vorbei zu schauen.

Diesmal unterhalb vom Lembergsattel am Ortsausgang von Gosheim das Auto abgestellt und von dort losgelaufen auf den grünen Planwegen Richtung Sturmbühl bis ans Ende des Industiregebietes. Dort führt ein grüner Planweg dann zur ehemaligen Wunderfichte.

Ich bin dann weiter auf dem Weg noch oben zur Bürgle Kapelle, dort einige Bilder gemacht und weiter wieder zurück oberhalb auf dem Weg zum Lemberg. Lemberg ohne Turm geht nicht, also rauf und oben auch einige Fotos gemacht. Die Sicht war zwar gut, aber die Alpenberge waren in Wolken gehüllt. Dafür alle Türme so rings rum sichtbar: Radarturm (Gosheim), Aufzugstestturm (Rottweil), Fernsehturm (Deilingen).

Den Text von der Tafel die am Wegesrand von der Bürgle Kapelle Richtung Lemberg zu sehen war, hab ich hier mal aufgeschrieben:

Das verwunschene Fräulein
Im Hochberg, unweit von Gosheim und Wehingen, ist eine Höhle: sie geht weit hinein, und noch keiner ist bis an ihr Ende gekommen. Da drinnen sitzt seit Jahrhunderten ein edles Fraulein, verwünscht von seiner Mutter. Einmal kämmte die Mutter dem Kind das schöne Lockenhaar, doch es hielt nicht stille, sondern spielte mit seinem Hündchen. “Säßest du doch im Hochberg mit deinem Hündchen” zürnte die Mutter, und in Erfüllung ging ihr böser Wunsch. Tief im Innern der Höhle und auf einer Kiste voller Gold schmachtet seither das schöne Kind, eingesperrt durch ein Eisengitter. Seit Jahrhunderten nun wartet es auf seine Erlösung. Errettet werden aber kann das Edelfräulein nur in der Zeit des Advents; und nur durch einen ganz und gar unerschrockenen Menschen. An einem ersten Advent, achtzig Jahre oder mehr ist’s her, da machten sich der Löwenwirt von Deilingen und ein Kapuziner auf den Weg zur Höhle. Das Gold war’s, das sie trieb, das Kindchen zu befreien. Sie kamen an das Gitter, und es wies die beiden an, was zu tun ist, um es zu erlösen. Wiederkommen mussten sie an den nächsten drei Sonntagen im Advent, all’ diese ganzen Tage schweigend. Und ehrerbietig küssen müssen sie, was immer ihnen auch begegnet. Sie kamen wieder, schweigend wie befohlen. Doch welch Entsetzen, als sie sahen, was zu küssen war – feurige Schlangen, Drachen und abscheuliches Gewürm. Sie vollbrachten’s. kamen den nächsten Sonntag wieder, und noch gräßlichere Ungeheuer warteten auf ihre Küsse. Sie vollbrachten’s nochmals, und der Ohnmacht nahe traten sie den Rückweg an, “Pater Noster” murmelte da der fromme Kapuziner und brach das Schweigen. Und alles war verloren. Seit jener Zeit hat keiner mehr versucht, das Fräulein zu erlösen.

Der Rückweg dann runter bis zum Lembergparkplatz und weiter zur unteren Bäraquelle, obwohl ich ja von hier komme war ich tatsächlich noch nie an der Quelle, ist mir einfach noch nie aufgefallen.

Eine nette Runde zwar sonnig aber kühl wars schon -1,5°C

Viel Spaß

Gruß

Edi

Die zurückgelegte Strecke als Open Street Map Karte mit Höhenprofil und Zusatzinfos

Walking Tour Bürgle Kapelle, Lembergsattel + Turm – 11.03.2023

Gesamtstrecke: 9183 m
Maximale Höhe: 1100 m
Minimale Höhe: 863 m
Gesamtanstieg: 381 m
Gesamtabstieg: -361 m
Gesamtzeit: 01:44:43
Download file: 2023-03-11-edi-teppert-com-WalkingTourBuergleKapelleLembergsattelTurm.gpx

TAGS
RELATED POSTS
Edi Teppert
BW, Deutschland

Nur gemeinsam schaffen wir Dinge

Durchsuche die Seite:
Über mich
Wie viele ....
  • 39
  • 76.688